PUBG Invitational IEM Oakland

tournament logo

Wann & Wo

18.-19. November 2017

The Oracle Arena, Oakland (USA)

Format

20 Teams

1 Match pro Team

Preisgeld

200.000$


Nachdem der Shooter Player Unknowns Battlegrounds stetig weiterwächst, haben sich die Veranstalter der IEM Oakland dazu entschlossen, ein eigenes Invitational Tunier auf die Beine zu stellen. 20 Teams kämpfen in den USA um ein Preisgeld von 200.000$. Jeder Squad (pro Team gibt es vier Spieler) wird wohl alle 8 Spiele bestreiten. Danach gewinnt jenes Team mit den besten Statistiken den ersten Platz. Das PUBG Invitational Event in Oakland ist das zweite größere Turnier nach der Gamescom. Es wird sich zeigen, wie viel Turnier Potential in Player Unknowns Battlegrounds steckt, das Game könnte zu einem echten Konkurrenten von CS:GO werden.

Wettanbieter für das PUBG Invitational

Nicht alle Wettanbieter bieten eSports Quoten für PUBG an. Tipico zum Beispiel hat den Shooter noch nicht ein sein Programm aufgenommen. Bei Bet365, Betway oder gg.bet könnt ihr jedoch problems auf Player Unknowns Battlegrounds eure Tipps platzieren. Auch für die Buchmacher ist das Event ein guter Test um zu sehen, wie sehr die Player Unknowns Battlegrounds Wetten auf das Spiel angenommen werden. Bet365 hat folgende Quoten im Programm:

Quoten auf Platzierung de ersten Runde beim PUBG Invitational

Hier könnt ihr auf die Top 3 Mannschaften in der ersten Runde tippen. Der Favorit ist laut Buchmacher Gorilla Core e-Sports (GCE), dahinter ist sich der Bookie eher unschlüssig. Zusätzlich könnt ihr auf die Region des Gesamtsiegers eine Wette platzieren:

Region des Siegers Player Unknowns Battlegrounds Turnier in Oakland

Format

20 Teams mit je vier Spielern (Squad-Format) werden beim PUBG Invitational in Oakland an den Start gehen. Diese treten in 8 Matches gegeneinander an. Vier Spiele finden am 18. November statt, die anderen vier Matches am 19. November. Die Punkte setzen sich aus den Kills sowie den Endplatzierungen pro Match zusammen. Der Squad mit den meisten Punkten gewinnt das Turnier.

Natürlich muss man bei PUBG mitbedenken, dass sich das Spiel und die dazugehörigen Turnierformate noch in der Entwicklungsphase befinden. Dieser Turniermodus könnte jedoch auch in Zukunft zum Einsatz kommen.

Teams

12 Teams wurden per Invite eingeladen – 8 (4 aus NA und 4 aus der EU) können sich für das Main Event qualifzieren. Jede regionale Qualifikation war mit 320 Teams limitiert, davon haben sich 160 über ihr Ranking qualifiziert, die anderen 160 wurden nach dem first-come, first-served Prinzip ausgewählt. Alle Teams stehen bereits fest:

  1. Team SoloMid
  2. Team Liquid
  3. Noble
  4. Luminosity
  5. Alliance
  6. Cloud9
  7. GCE
  8. Ninjas in Pyjamas
  9. Penta Sports
  10. Evil Geniuses
  11. Tempo Storm
  12. Method Gaming
  13. Ghost Gaming
  14. Ronin Esports
  15. Miami Flamingos
  16. Corn Shuckers
  17. AVANGAR
  18. WhiteKids
  19. AAA Gaming
  20. Team PogChamp

Die Anreise sowie die Unterkunft wird den Teams aus der Qualifikation bezahlt.

Preisgeld

Die Veranstalter haben beim IEM Oakland PUBG Invitational ein Preisgeld von 200.000$ aufgestellt. Dieses verteilt sich auf die besten 8 Organisationen des Turniers wie folgt:

  1. Platz – 60.000$
  2. Platz – 45.000$
  3. Platz – 30.000$
  4. Platz – 20.000$
  5. Platz – 15.000$
  6. Platz – 12.000$
  7. Platz – 10.000$
  8. Platz – 8.000$

Für das zweite Turnier überhaupt sind 200.000$ ein nettes Preisgeld. Natürlich wollen die Spieleentwickler den Gamern einen möglich großen Anreiz geben, um zu PUBG zu wechseln oder mit dem Spiel zu starten. Player Unknowns Battlegrounds könnte zu einem fixen Bestandteil der eSports Szene werden. Es wäre durchaus Platz für einen zweiten Shooter, obwohl sich das Game auch gerne als Konkurrenz zu CS:GO sehen würde.