PUBG Wetten

logo von playerunknowns battlegroundsMit PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) erobert ein neues Mehrspieler-Shooter-Game die eSports Szene. Das Game wurde im März 2017 auf Steam veröffentlicht und verzeichnet seitdem eine rasant wachsende Community. Mittlerweile hat sich auch eine Clan-Szene aufgebaut, wobei bereits erste Turniere ausgetragen wurden. Auf der GamesCom 2017 in Köln fand ein Invitational Event statt, welches ein absoluter Erfolg war, auch weil um ein Preisgeld von 350.000$ gespielt wurde, was für einen neuen Titel enorm viel ist. Seit kurzem kann man auch PUBG Wetten abschließen, Bet365 eSports hat den Shooter in sein Wettprogramm mitaufgenommen. Wir erklären euch das Spiel sowie die dazu passenden Sportwetten.

PlayerUnknowns Battlegrounds Wettanbieter

Es wird noch ein wenig Zeit benötigen, bis die Quoten für PlayerUnknowns Battleground bei allen Wettanbietern im Programm auftauchen. Bet365 hat sich bereits in den Ring gewagt, Betway wird hoffentlich in Kürze nachziehen. Auch die Spezialanbieter wie Vitalbet oder gg.bet werden das Shooter-Game mit Sicherheit in ihr Wettprogramm integrieren.

Wie gewohnt könnt ihr bei PUBG Wetten auf den Sieger eines Matches tippen. Dadurch es kein Unentschieden gibt, stehen euch klassische Zweiwegwetten zur Verfügung. Wie bei eSports Sportwetten üblich, gibt es die „Outright“ (Sieger) Quoten für sämtliche Turniere. Natürlich gibt es auch Spezialwettmärkte für die Teams mit den meisten Kills in einem Match.

Spielprinzip von PUBG

Der 3rd Person Shooter Player Unknowns Battlegrounds funktionert nach dem Battle-Royal Spielprinzip. 100 Spieler landen auf einer unbekannten Karte, auf der sich überall Ausrüstungsgegenstände und Waffen (nach dem Zufallsprinzip) verstecken. Im Solo-Modus kämpft jeder gegen jeden, wobei das Spiel nicht für Camper geeignet ist, denn nach kurzer Zeit verkleinert sich die Map. Wer es nicht schafft, die rote Zone (Kreis) zu verlassen, für den ist die Spielrunde sofort vorbei. Um ein besseres Zielen zu ermöglichen, kann man auch in einen First-Person-Modus wechseln, was dann so wie Call of Duty aussieht. Zusätzlich gibt es noch den Duo-Modus für Zweierteams sowie den Squad-Modus für Viererteams. Das Prinzip ist denkbar einfach – wer am Ende noch auf der Karte übrig ist, hat das Spiel gewonnen.

Screenshot einer Spielszene von PUBG

Die Karte (Map) ist eine Insel, die vom Aussehen her (Häuser, Wiesen, Wälder, Autos) an die Sowjetunion in den 1950ern angelehnt ist . Es gibt auch Fahrzeuge sowie eine breite Palette an Ausrüstungsgegenständen und Waffen. Durch unterschiedliche Kleidung können sich die Gamer ihren persönlichen Spieler gestalten, diese kann auch über den Steam-Marketplace gekauft werden. Player Unknowns Battlegrounds dominierte über die letzten Monate auch die Steam Download-Charts.

Sollte sich das Spiel so wie bisher weiterentwickeln, wird es auf jeden Fall einen wichtigen Platz in der eSports Szene einnehmen. PUBG Wetten werden somit in nächster Zeit für alle Wettanbieter interessant werden. Bei unseren eSports News bekommt ihr alle Updates zum Game selbst und den dazugehörenden Turnieren.