X-BET.co Invitational 2

Bernhard
News Teaser für Counter Strike

Der Sportwettenanbieter X-BET.co mit Sitz in Curaçao veranstaltet in Zusammenarbeit mit Thunder Media eine zweite Ausgabe des X-BET.co Invitational. Insgesamt 16 Teams treten ab dem 4. März in vier Gruppen gegeneinander an. Bei Bet365 eSports könnt ihr problemlos auf das Turnier eure Tipps platzieren:

  • Heute
  • Morgen
Für diese Auswahl wurden keine Spiele gefunden.

Nach dem erfolgreichen Event von Oktober 2017 bis Januar 2018 veranstalten die Organisator eine zweites Online-Turnier, das bereits begonnen hat. Neben gleicher Teilnehmerzahl, aber veränderten Mannschaften, steigt auch der Preispool an. Im zweiten Turnier wird diesmal um 10.000 USD gekämpft, statt um 3.500$. Mit Thunder Media wird X-Bet.co die Berichterstattung in englisch, polnisch und russisch führen und in diesen Sprachen Streams übertragen. Eine deutsche Coverage ist derzeit nicht geplant, was dem zuschulden ist, dass es keine deutsche Beteiligung am Turnier gibt. ALTERNATE aTTaX, konnten beim X-BET.co Invitational 1 den vierten Platz belegen und verpassten damit knapp einer automatischen Teilnahme für die zweite Ausgabe.

Neues Turnierformat

Neu ist auch das Turnierformat: Während beim ersten Invitational die Gruppenphase im Best-of-1-Format ausgespielt wurde, wird es beim kommenden Event eine Best-of-3-Gruppenphase im Double-Elimination-Modus geben. Die jeweils zwei besten Teams der insgesamt vier Gruppen ziehen anschließend in die Playoffs ein, wo sie im Single-Elimination-Modus im Best-of-3 gegeneinander spielen. Somit gibt es mehr Spiele, was auch die eSports Wetten Fans freut.  Wie auch im Vorgängerturnier wird es dieses Mal ebenfalls das Spiel um Platz 3 geben. Der erste Platz erhält 6.000$, der Zweite 3.000$ und der Dritte erhält ein Preisgeld von 1.000 US-Dollar.

Starke Mannschaften an Bord

Trotz des geringen Preisgeldes können wir trotzdem mit einem tollen Turnier rechnen. Teams wie Kinguin, eXtatus und HAVU konnten sich durch starke Platzierungen (Plätze 1-3) schon in der ersten Ausgabe automatisch für das Nachfolgeturnier qualifizieren. Des weiteren wurden Quantum Bellator Fire und AVANGAR aufgrund ihrer Performance beim ELEAGUE Major eingeladen.  Hier gibt es einen Überblick über die vier Gruppen:

Gruppe A:

  • ?? Epsilon eSports
  • ?? Fragsters
  • MANS NOT HOT
  • ?? Tricked Esport

Gruppe B:

  • ?? AVANGAR
  • ?? LPSP
  • ?? SuperJymy
  • ?? Windigo

Gruppe C:

  • ?? Enyoy
  • ?? HAVU
  • Quantum Bellator Fire
  • ?? Singularity

Gruppe D:

  • ?? EPG
  • ?? eXtatus
  • ?? Team Kinguin
  • ?? Unity

Alle Gruppen sind ausgeglichen, keine sieht nach einer Knaller-Gruppe aus. Die Organisationen der Gruppe A stammen alle aus Skandinavien und in Gruppe D gibt es ein Wiedersehen der Erst- und Zweitplatzierten. Die Wunderteams vom ELEAGUE Major, AVANGAR und Quantum Bellator Fire, spielen in Gruppe B und C gegen machbare Gegner. Für Major-Präsenz sorgt das Team Enyoy in Gruppe C, das unter anderem aus dem mehrfachen Major-Gewinner pronax besteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.