Virtus.pro gewinnt DreamHack Masters Las Vegas – CS:GO

firat
DreamHack Las Vegas Sieger Virtus.pro

Nachdem es für Virtus.pro beim ELEAGUE Major knapp nicht gereicht hatte, konnte sich der polnische CS:GO Squad den Titel beim DreamHack Masters Las Vegas holen.

Im Halbfinale spielte VP gegen Astralis, wie zuvor schon im Finale des Majors und auch auf genau denselben Maps. Diesmal konnte sich VP auf Train allerdings eindeutig durchsetzen und schlägt die Dänen auf der entscheidenden Map mit 16:4. Mit dem Momentum des Sieges gegen Astralis ging es dann ins Finale, wo SK Gaming bereits wartete.

SK Gaming: Stärker mit neuem Roster

Der Spielertausch mit Immortals hat dem brasilianischen Team neue Kraft gegeben. Sie müssen nicht mehr um die stärken von ehemaligem Stand-In fox spielen und können felps wesentlich einfacher in ihr Gameplay integrieren. Im Finale überrannten sie Virtus.pro ausgerechnet auf Cobblestone – die von VP gewählte Karte – mit 16:8. Es war für die Polen eine relativ aussichtslose Situation, denn die zweite Map war eine von SK’s Lieblingskarten – Train.

In Game 2 legte Virtus.pro eine starke erste Hälfte hin und ging auf CT Seite mit 9:6 in Führung. In der zweiten Halbzeit gelang es SK Gaming mit der erfolgreichen Pistol-Round und den anschließenden Force und Eco Runden seitens VP, das Spiel auf 9:9 auszugleichen. Virtus.pro bewahrte einen kühlen Kopf und holte im Anschluss einige wichtige Runden, zerstörte SK’s Economy und gewann Map 2 schließlich mit 16:11.

Die entscheidende Partie auf Mirage war bis zuletzt extrem ausgeglichen. Auf CT Seite lag Virtus.pro in der ersten Halbzeit mit 7:8 nur knapp hinter SK Gaming. Auch hier gelang es VP die Economy des Gegners gegen Ende zu zerstören und sich so die entscheidenden Runden zu holen. VP gewinnt auf Mirage mit 16:13 und holt sich den Sieg beim DreamHack Las Vegas.

Heimvorteil beim nächsten Kräftemessen

Das nächste große CS:GO Event ist schon in Aussicht. Beim IEM Katowice 2017-CS:GO treffen die großen Teams in Polen aufeinander, wo Virtus.pro mit Heimvorteil klarer Favorit ist. Während Astralis, SK, Virtus.pro und NiP bereits geladene Gäste sind, werden noch Qualifikationsspiele für das Intel Extreme Masters gespielt. Einige CS:GO Wettanbieter haben auch Quoten für diese im Angebot.