Virtus.pro schlägt Wings und steht im Upper Bracket Finale – Dota 2

firat

the summit 6 news

Gestern Abend startete The Summit 6 mit EHOME.cn gegen Virtus.pro. Das russische Team Virtus.pro war in gewisser Weise in der Favoritenrolle, doch das Spiel war dennoch knapp. VP holte im dritten Spiel dann aber doch noch den Sieg und bestätigte damit die Annahme aller eSport Buchmacher.

Mit einem Game Vorsprung wartete Virtus.pro auf den Sieger der Partie zwischen Wings Gaming und Team NP. Auch wenn das erste Spiel sehr ausgeglichen war, konnte man leicht erkennen, dass Wings Gaming einfach in einer höheren Liga spielt. Mit einem 2:0 siegten die Chinesen über die Nordamerikaner und mussten sich gleich darauf Virtus.pro stellen.

Virtus.pro hatte leichten Vorteil

Dass VP das erste Spiel des Turniers bestritt, kam ihnen gestern zugute. Das Team konnte sich nach der ersten Begegnung nicht nur ausruhen, sondern sich auch taktisch auf Wings Gaming einstellen und bei ihrem Spiel gegen Team NP zusehen. Diesen Luxus konnte Wings Gaming nicht genießen und war auf VP’s aggressive „In your face“-Spielweise nicht vorbereitet.

Virtus.pro gewinnt mit 2:0 und sichert sich damit eine Top 3 Platzierung bei The Summit 6. Es wird allerdings nur eine Frage der Zeit sein bis das eine oder andere Team einen Weg findet gegen VP’s Spielstil anzukommen. Vor allem Wings Gaming Captain „y“ ist bekannt für seinen flexiblen Draft. Sollte es also zu einer erneuten Begegnung im Finale kommen, können wir uns mit Sicherheit auf einen anderen Spielverlauf einstellen.

Team Faceless erstmals bei internationaler LAN

Gespannt sind wir auf das derzeit dominanteste südostasiatische Team Faceless. Teamcaptain „iceiceice“ hat sein eigenes Geld in die Gründung des Teams investiert und scheint damit Erfolg zu haben. Seit ihrem Bestehen hat Team Faceless allerdings noch kein internationales Turnier bestritten und wird sich bei The Summit 6 erstmals Gegnern außerhalb ihrer eigenen Region stellen.

Außerdem spielen heute Digital Chaos und OG gegeneinander. DC selbst hat sich nach dem unglaublichen 2.Platz bei The International 2016 bei keinem LAN Event mehr gezeigt. Rein theoretisch ist ihr neuer Offlaner MoonMeander skilltechnisch kein Stück schlechter als Vorgänger Moo. Doch die Frage ist welches Digital Chaos werden wir bei The Summit 6 antreffen? Das starke Team vom TI 6, oder die unglückliche Mannschaft für die es doch bei keinem LAN Event reicht?