Nach langer Durststrecke: Virtus.pro gewinnt The Summit 6

firat

virtus.pro summit 6 sieger

Die letzten Monate, wenn nicht sogar zwei Jahre, waren für Virtus.pro nicht einfach. Seit dem 5.-6.Platz bei The International 2015 blieben die großen Erfolge aus. Nachdem sich das russische Dota 2 Team heuer erst gar nicht für das TI 6 qualifizieren konnte, löste es seinen Dota Squad gänzlich auf. Generell war die Region CIS in letzter Zeit nicht sehr erfolgreich. Zwar konnte sich Vega Squadron immer wieder mal beweisen, doch auch sie konnten keine nennenswerten Turniere für sich entscheiden.

Der neue Virtus.pro Dota 2 Squad sah von Anbeginn vielversprechend aus. Ob in der Qualifikation für The Summit 6, das Boston Major 2016 oder das ESL One Genting 2017, Virtus.pro spielte immer ganz vorne mit. Das Gameplay des russisch-ukrainischen Teams ist sehr schnell, aggressiv und trotzdem unheimlich gut koordiniert. Die Frage ist nur wie lange es dauern wird, bis Teams dagegen spielen können. Wird der Playstyle beim Boston Major wieder funktionieren, oder wird er dort erstmals bestraft?

Erster großer Turniersieg für Virtus.pro

The Summit 6 ist tatsächlich das erste große Dota 2 Turnier, das von Virtus.pro jemals gewonnen wurde. Die hohen Preisgelder erzielte das Team größtenteils durch die Teilnahme an diversen TI’s, wo sie auch für eine Platzierung im Mittelfeld noch ordentlich belohnt wurden.

Bei The Summit 6 ließ Virtus.pro aber alle aktuellen Größen der Dota 2 Welt hinter sich. Sie bezwangen EHOME, den aktuellen TI-Champion Wings Gaming und OG (sogar 2x). Beim Finale wollte VP nichts anbrennen lassen und holte sich mit einem 3:0 über OG den Sieg und 42.500$

Highlights VP vs. OG [Game 3]

Außenseiter bei eSport Wettanbietern

Schaut man sich die pre-tournament Quoten für The Summit 6 an, erkennt man schnell, dass Dota 2 Wettanbieter mit einem völlig anderen Ergebnis gerechnet hatten. Die Quote für Virtus.pro als Sieger lag bei bet365 eSports bei 11.00!! Da werden sich einige russische Dota 2 Fans eines hohen Gewinns erfreuen, zumal Russland eine eher wettfreudige Region ist.

Nach sehr vielen eSport Events die ich mitverfolgt habe, kann ich sagen, dass es fast niemals empfehlenswert ist vor Turnierbeginn auf den Favoriten zu setzen. Nicht nur, weil die Quote auf das Team so niedrig ist, sondern viel mehr, weil es absolut ungewiss ist wie die Teams performen. The Summit 6 ist zwar ein sehr beliebtes Turnier, aber dennoch ein kleines. Möglicherweise wollten Teams hier nicht all ihre neuen Strategien schon anwenden, damit sie für das Boston Major noch ein Ass im Ärmel haben. Auf jeden Fall ist für das Boston Major wesentlich mehr von Wings und Evil Geniuses zu erwarten. Stay tuned!