VALVE verbannt de_dust2 aus professionellen Turnieren

firat
Dust 2 CS:GO

Die wohl meistgespielte CS:GO Map wird bei eSport Turnieren vorläufig nicht mehr zu sehen sein. Die seit nunmehr 16 Jahren gespielte Karte wird durch „de_inferno“ ersetzt. Letztere Karte hatte kürzlich ein Facelifting bekommen, was im Prinzip auch mit Dust 2 geplant sein könnte. Was uns am meisten interessiert ist wie sich die neue Map auf CS:GO Wetten auswirkt. Buchmacher wissen nicht wie Teams auf Inferno spielen, dementsprechend können sie nur von einem Overall-Rating der Mannschaften ausgehen.

Schon aus dem allerersten Counter Strike kennt man die Karte Dust 2. Damals war die Karte vielleicht noch nicht ganz so beliebt wie de_dust, aber lange dauerte es nicht bis Dust 2 die Oberhand gewonnen hat. In CS:GO ist sie die mit Abstand meistgespielte Karte. Dennoch hat sich VALVE dazu entschieden die Map von professionellen Turnieren zu entfernen und gibt stattdessen Inferno den Vorzug.

Rework oder Dust 3?

Klar ist, dass die relativ betagte Map nicht mehr zeitgemäß aussieht und darum stellt sich mir die Frage, ob wir einen Rework der Karte sehen werden oder uns sogar ein Dust 3 erwartet? Ungeachtet dessen was tatsächlich dahinter steckt, muss einem klar sein, dass Dust 2 auf professioneller Ebene länger nicht mehr zu sehen sein wird. Vorerst bringt VALVE mit Inferno ein wenig Abwechslung in die Profiszene. Teams, die ihren Map-Pool schnell erweitern können, werden von dem Maptausch profitieren.

Ziehen Non-Valve Turniere mit?

Was ist mit all den CS:GO Events, die nicht von VALVE selbst organisiert werden? Fraglich ist, ob die third party Organisatoren mit VALVE neuer Kartenrotation mitziehen, oder beim Alten bleiben. Beim DreamHack Masters Las Vegas wird Dust 2 bereits nicht mehr zu sehen sein, obwohl das Turnier eben nicht von VALVE organisiert wird.