Tyloo’s Status für Dreamhack Las Vegas weiter unbekannt!

firat
TyLoo Dreamhack Masters

Endlich ein CS:GO Turnier mit eigenem Qualifier für Asien und dann das. Tyloo entließ bei den WESG Finals drei der fünf Stammspieler und steht kurz vor dem DreamHack Masters mit unvollständigem Roster da. Dabei sah es beim WESG noch recht gut aus für TyLoo. Mit dem fünften Platz landete das Team nur hinter deutlich stärkeren europäischen Teams. TyLoo’s Status für das DreamHack Masters Las Vegas bleibt weiter unbekannt.

CS:GO in Asien relativ unbedeutend

Wie wichtig es den chinesischen Teams überhaupt ist bei CS:GO Turnieren mitzumachen, ist fraglich. Der Ego-Shooter hat in Asien eine eher überschaubare Community, somit fehlen den Teams auch die starken Trainingspartner. Die Aussichten bei internationalen Turnieren gute Platzierungen zu erzielen, sind also relativ klein. Verglichen zu LoL und Dota 2 ist bei CS:GO auch nicht so viel Geld zu holen, da muss man sich nur mal die Preisgelder ansehen.

Wettanbieter als Schnittstelle?

Was eine Teilnahme an internationalen Events aber für jeden interessant machen dürfte, ist die unglaubliche Beliebtheit von CS:GO Wetten und damit einhergehend potenzielle Sponsoring-Verträge zwischen Buchmachern und Teams(siehe betway und NiP). Damit könnten eSport Wettanbieter zu einer Art Schnittstelle werden. Grundsätzlich würde eine wettbewerbstaugliche asiatische CS:GO Community dem Spiel gut tun, es gibt ja sonst kaum ein Spiel bei dem Asien nicht konkurrieren kann.