CS:GO-Transfers: SK Gaming, FaZe & Cloud9

Bernhard

In den vergangen Tagen war einiges auf dem virtuellen Transfermarkt in Counter-Strike: Global Offensive los. Wir geben euch einen Überblick über die letzten großen Wechsel und welche aktuellen Tendenzen sich aus dieses ergeben.

Cloud9 ohne Stewie2k und fünften Mann

Kurz nachdem Tyler “Skadoodle” Latham aus eigenem Wunsch vom aktiven Cloud9-Roster zurückgetreten war und die Gerüchte um Jacky “Stewie2K” Yip immer größer wurden, dass er zur deutschen Organisation SK Gaming wechseln würde, wurde dies auch offiziell auf Twitter verkündet. Zu diesem Zeitpunkt waren die Amerikaner, die das ELEAGUE Major 2018 gewannen, nur noch zu dritt im Team. Rechtzeitig zur dritten Spielwoche der ECS Season 5 wurde bekannt, dass der Kanadier Pujan “FNS” Mehta von CompLexity Gaming zu Cloud9 wechselt und Skadoodle dem Team weiter aushilft, bis sie einen fünften Spieler gefunden haben.

SK Gaming verliert zwei Mal gegen Cloud9

Wie es der Zufall so will, spielte Stewie2k unter seinem neuen Team sein erstes Spiel gegen sein altes – zwei Niederlagen gab es am Ende für SK Gaming, für die die restliche Spielwoche der ECS sowieso nicht gut aussah. In der ESL Pro League Season 7 läuft es dagegen besser. Dort konnte man aus zehn Spielen fünf wichtige Wins mitnehmen. Das brasilianische Squad hatte in beiden Ligen einen miserablen Start hingelegt. Ob der Einzug in die Playoffs mit Stewie möglich wird, zeigt sich in den nächsten Wochen. Für Cloud9 dagegen lief es sehr gut, von zehn Spielen aus zwei Ligen konnten die Amerikaner acht für sich entscheiden. In den nächsten Tagen muss entschieden werden, wer der fünfte Mann sein soll.

FaZe ohne olofmeister, mit Xizt

Was auf Twitter zunächst nach einem Aprilscherz aussah, wurde nach einigen Stunden dann real. Am 1. April verkündete Olof “olofmeister Kajbjer, dass er aufgrund von persönlichen Problemen für einige Zeit aussetzen wird. Als Stand-in bzw. Auswechselspieler kommt Richard “Xizt” Landström, ebenfalls ein Schwede, der allerdings seit Februar 2018 inaktiv bei den Ninjas in Pyjamas unter Vertrag war.vFür den EU-Mix läuft es noch nicht so ganz. Aus sechs Partien in der ESL Pro League konnte man nur zwei Siege holen. Bei unseren CSGO Wettanbietern könnt ihr problemlos auf alle Spiele der EPL tippen.

BIG beendet Trial-Phase mit luckeRRR

Nachdem im Februar 2018 aufgrund von schlechten Ergebnissen nach dem PGL Krakow 2017-Major Kevin “keev” Bartholomäus und Nikola “LEGIJA” Ninic auf die Bank gesetzt wurden, sollten sich die Leistungen der Deutschen wieder verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, holte man sich Tizian “tiziaN” Feldbusch von Alternate aTTaX und Niels “luckeRRR” Jasiek, welcher zuletzt für EYES ON U im Januar 2018 gespielt hat. Für luckeRRR, dessen Trial-Phase schon einmal erweitert wurde, endete seine Zeit bei BIG zum 3. April. LEGIJA ersetzte ihren Coach Alexander “kakafu” Szymanczyk bei dem Play2Live Cryptomasters, wo sie einen guten vierten Platz einfahren konnten. Der deutschen Organisation mit Sitz in Berlin fehlt aber einen fünften Spieler, solange keiner gefunden wird, wird LEGIJA diesen Platz einnehmen.

Seit dem Wechsel konnte man, neben dem oben erwähnten vierten Platz, einige Siege gegen gleichwertige Teams einfahren. So konnte man sich unter anderem in verschiedenen Best-of-3-Spielen gegen GODSENT, Spirit und EnVyUs Academy durchsetzen und auch große Teams in Best-of-1-Spielen schlagen, darunter unter anderem Virtus.pro, fnatic (im BO2) und SK Gaming. BIG sicherte sich in der ESEA MDL Season 27 Europe mit dem zweiten Platz eine Teilnahme an der MDL S27 Grand Finals Season 27 Global Challenge sowie den EU Premier Finals, mit der Möglichkeit, in einem Best-of-3 gegen Windigo Gaming in die ESL Pro League Season 8 aufzusteigen.

ENCE eSports kehrt zurück

Das finnische Counter-Strike bekommt mit der Wiederkehr von ENCE eSports wieder ein höheres Ansehen. Zum 4. April wechselten Sami “xseveN” Laasanen von iGame.com, Jani “Aerial” Jussila von SuperJymy, Aleksi “Aleksib” Virolainen und Young-Star Jere “sergej” Salo, der gerade erst 16 Jahre alt geworden ist, von HAVU Gaming zur neuen finnischen Elite. Das ganze wird durch einen großen Namen in der finnischen Szene abgerundet: Aleksi “allu” Jalli, dem ehemaligen FaZe Clan und OpTic Gaming-Spieler. Seit März 2018 hat er bei ENCE eSports einen 2-jährigen Vertrag, knapp ein Monat später kamen die vier Finnen dazu.

ENCE eSports hatte seine beste Phase in der ersten Jahreshälfte im Jahr 2014, wo anschließend das CS:GO-Team aufgelöst wurde. Anfang 2016 gab es eine Rückkehr mit dem Roster von MIXCAT und allu, der später an FaZe transferiert wurde. Ein weiterer alter Bekannter, Aleksib, wurde damals im Zuge des Verlusts von xartE geholt, jedoch hatte das für wenig Ruhm gesorgt, da sich das Team erneut zum Ende des Jahres aufgelöst hat. Im Februar 2017 kündigte man ein neues Lineup an, das im Juni erneut aufgelöst wurde. Mit den Wechseln der Spieler von namhaften Teams wie HAVU Gaming und SuperJymy, die im guten Tier 2-3-Bereich mitspielen, erhofft man sich, für längere Zeit ein stabiles und gutes Team aufbauen zu können. Allen voran soll das junge Talent Jere “sergej” Salo dem Team helfen, was er schon immens bei HAVU Gaming tat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.