Team Liquid ist NA LCS Spring Champion

Bernhard
League of Legends News Bild

Team Liquid hat es geschafft. Die Franchise hat seinen ersten LCS-Titel in der Geschichte geholt und ist nun endlich das Stigma des ewig viertplatzierten los. Mit einem dominanten 3:0 Sieg setzte sich die Franchise klar gegenüber den Newcomer 100 Thieves durch.

Auch bei den Quoten war Team Liquid der klare Favorit, für den Sieg gab es 1,4 bei Tipico:

Ergebnisse Finale EU LCS Spring 2018

Großen Anteil am Team Liquid Triumph hatte der ADC Peter „Doublelift“ Peng, der damit mit dem dritten Team, neben CLG und TSM , einen Titel feiern konnte, wobei es wegen schweren familiären Probleme gar nicht so sicher war, ob der ADC für sein Team spielen konnte.

Erstes Spiel startet ausgeglichen

Im ersten Spiel des NA LCS Spring Finals lieferten sich die beiden Teams einen großen Kampf. Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen mit kleinen Vorteilen für 100 Thieves, bis das Team rund um den Support Zaqueri „aphroomo“ Black einen schweren Fehler beging. Nachdem der Baron vor ihrer Nase weggeschnappt wurde, war das Spiele eine klare Angelegenheit und TL konnte das Spiel in schnellen 30 Minuten beenden.

Im zweiten Spiel wurde dort weitergemacht, wo man beim Ersten aufgehört hatte. Abermals entschied ein Baronkampf das Spiel und Team Liquid konnte einen 2:0 Vorsprung herstellen. Dieser Kampf war der Moment des Team Liquid Midlaners Eugene „Pobelter“ Park, der sich durch seine starken Leistungen auch die Finals-MVP Krone aufsetzten durfte.

Das letzte Spiel der Serie verlief ähnlich wie die beiden anderen. Team Liquid sicherte sich mit einem guten „earlygame“ die Kontrolle über das Spiel und dominierte das Geschehen nach Belieben. TL gewann das Spiel gegen die völlig wehrlosen 100 Thieves nach 28 Minuten. Damit hat sich Team Liquid für das League of Legends Mid Season Invitational im Mai qualifiziert und darf dort, die nordamerikanische Liga gegen Europa, Südkorea, China oder Brasilien vertreten.

Eindeutige Angelegenheit im Spiel um Platz 3

Auch das kleine Finale war eine klare Angelegenheit. Echo Fox konnte sich dank eines starken Spiels ihres Junglers Joshua “Dardoch” Hartnett, der seinen Gegenüber dominierte, gegen das Überraschungsteam der Play-Off Phase, Clutch Gaming, mit 3:0 durchsetzen.