Space Soldiers gewinnen DreamHack Austin

Bernhard

Bei der Dreamhack in Austin haben in diesem Jahr acht Mannschaften um den Sieg und ein Preisgeld von 100.000 US-Dollar gespielt. Große Mannschaften, wie Astralis oder Fnatic, waren nicht am Start, was kleineren Teams die Möglichkeit geboten hat, sich ins Rampenlicht zu spielen. Das türkische CS:GO Team Space Soldiers hat diese Chancen genutzt und sich den Titel gesichert.

OpTic & Heroic als Favorit

Die Space Soldiers lagen vor Turnierstart laut den eSport Bookies nur auf Platz 3, OpTic Gaming und Heroic waren die beiden Favoriten. Die türkische Organisation besiegte Rogue im Finale mit 2:1, wobei die Space Soldiers schnell in Führung gingen, Rouge auf der zweiten Karte jedoch ausgleichen konnte. Im entscheidenden dritten Spiel blieben die Space Soldiers eiskalt und besiegte Rouge klar mit 16:2 auf Inferno. Damit sichert sich die Mannschaft ein Preisgeld von 50.000 US-Dollar. Für Rouge kann der zweite Platz ebenfalls als Erfolg gewertet werden und die Mannschaft darf sich über einen Preisgeld Scheck von 20.000 US-Dollar freuen.

Der Weg in das Finale der DreamHack Austin war für Space Gaming aber nicht so eindeutig, wie man es vermuten könnte. In der Gruppenphase wurden zwar die beiden namhaften Mannschaften von OpTic Gaming und compLexity Gaming besiegt, jedoch verlor die türkische Organisation gegen Rouge, womit Heroic, der Sieger der Gruppe A ausgeschaltet werden musste, was mit einem klaren 2:0 Erfolg auch gelang und weil es kein kleines Finale gab, war für Heroic das Turnier zu Ende. Damit bekommen die beiden Halbfinalverlierer Heroic und Fragsters einen Scheck von jeweils 10.000 US-Dollar.

OpTic Gaming enttäuscht

Für den großen Turnierfavoriten, OpTic Gaming, verlief bei diesem Turnier nicht viel nach Wunsch und die Mannschaft musste sich schon frühzeitig von Turnier verabschieden, was bei einem Heimturnier in den USA besonders bitter ist. Bei den Buchmachern war man vor Start des Events der große Titelkandidat.

Vorschau – ESL Köln 2018

Bei der ESL One Köln, die von 3. bis 8. Juli über die Bühne geht, gibt es ein Preisgeld von 300.000 US-Dollar zu gewinnen. Beim größten CS:GO Turnier in Deutschland  spielen Topmannschaften, wie Astralis, FaZe, Cloud9 mit, die dem Vorjahressieger SK Gaming die Trophäe entreißen wollen. Der Zuschauerandrang wird wie im Vorjahr enorm sein, jeder möchte einmal seine Lieblingsspieler hautnah erleben.