SK Telecom T1 holt MSI Titel

Bernhard

Der große Titelfavorit wurde seiner Rolle gerecht und holte nach 2016 erneut den Sieg beim Mid-Season Invitational, welches dieses Jahr in Rio de Janeiro ausgetragen wurde. Die Rede ist natürlich von SK Telecom T1, die Südkoreaner zeigten wieder einmal, dass sie das beste Dota 2 Team der Welt sind. Prominenten Besuch gab es beim Finale ebenfalls, der ehemalige Weltfussballer Ronaldo besuchte das Event in seiner brasilianischen Heimat. Neben dem MSI Triumph durfte sich das Team aus Südkorea auch über den Siegerscheck in der Höhe von 676.000$ freuen.

3:1 Sieg im Finale gegen G2

Aus europäischer Sicht ist die Finalteilnahme von G2 Esports bereits als großer Erfolg einzustufen, denn bei den letzten internationalen Vergleichen konnte G2 nie wirklich performen. Im Halbfinale konnte man sich sensationell gegen Team We (mit 3:1) durchsetzen und zog somit als erste europäische Mannschaft in ein Mid-Season Invitational Finale ein. Dort wartete natürlich der große Favorit aus Südkorea, der sich im Semifnale mit 3:0 gegen die Flash Wolves durchsetzte.

Im Finale durfte G2 nur kurzfristig am Erfolg schnüffeln, als es nach dem zweiten Finalspiel 1:1 stand. Danach holte SK jedoch die beiden weiteren Matches und gewann schlussendlich souverän mit 3:1. Der Triumph der Südkoreaner war jedoch nicht überraschend, bei den eSport Buchmachern lag die Gewinnquote auf das Turnier bei 1,03. Solche Wettquoten kennt man eigentlich nur von Spielen des FC Barcelona oder des FC Bayern München, wenn es gegen die schwächsten Mannschaften in den nationalen Ligen geht.

Nettes Taschengeld für Platz 2

Als Trostpreis gibt es für G2 Esports ein fettes Preisgeld. Das zweiplatzierte Team beim MSI bekommt immerhin 20 % des Preispools, als die Hälfte des Siegerschecks. Rund 338.000 US-Dollar nimmt man somit aus Brasilien mit nachhause.

Weiter geht es dann für die Jungs von G2 mit dem EU LCS Summer Split. Dieser startet voraussichtlich am 1. Juni 2017. Leider gibt es noch keinen Spielplan, diesen findet ihr dann wie gewohnt auf der Turnierseite.