SK Gaming gewinnt das CS Summit 2017

Bernhard

Dieses Wochenende fand in Los Angeles das CS Summit 2017 statt, bei dem insgesamt um 150.000$ Preisgeld gespielt wurde. SK Gaming sicherte sich den Titel beim Offline Turnier, welches von Beyond The Summit veranstaltet wurde. Die Jungs von SK Gaming, die auch als Favorit in das eSport Event gingen, dürfen sich über 63.750$ an Preisgeld freuen. Im Finale schlug man Gambit Esports mit 3:1, die Verlierer nehmen 33.750$ mit nachhause.

SK krönt starke Leistung

SK Gaming dominierte das CS Summit eigentlich von Beginn an. Im Viertelfinale hatte man mit Team EnVyUs wenig Probleme, beide Maps wurden klar gewonnen. Durch den 2:0 Sieg traf man im Halbfinale auf Cloud9 (2:0 Sieg über OpTic Gaming im Viertelfinale). Hier brachte erst die dritte Map (Mirage) die Entscheidung, jedoch deutlich mit 16:8. Im Winners Bracket Finale traf man dann auf Gambit Esports, wobei wiederum beide Maps klar an SK gingen. Gambit setzte sich danach im Loser Finale gegen OpTic Gaming durch und traf somit im großen Finale auf SK.

Gambit überrascht auf Inferno

Die erste Map ging dann sensationell an Gambit, die sich mit 16:10 auf Inferno durchsetzen konnten. Danach gaben die SK Jungs alles und gewannen Cache sehr locker mit 16:2. Die Entscheidung brachte dann ein 16:13 Sieg auf Train. Danach gab es natürlich die offizielle Siegerehrung sowie eine Feier, auch der Veranstalter gratulierte zum Titel:

Das nächste große CS:GO Turnier ist das Dreamhack Austin, welches bereits Ende dieser Woche startet. Gambit wird auch am Start sein, SK Gaming leider nicht.