Nach längerer Durststrecke: Na’Vi holt ersehnten Sieg bei SL StarSeries

firat

na'vi gewinner bei starladder starseries season 2Die Gebete eingefleischter Na’Vi Fans sind vergangenes Wochenende bei der Starladder StarSeries erhört worden. Obwohl das ukrainische Dota 2 Team in den letzten Monaten schon deutlich besser performed hat, wollte es für einen Sieg bei einem Premier-Event doch nicht reichen. Na’Vi musste sich mit vielen zweiten Plätzen zufrieden geben, denn gegen die ganz großen Teams wie OG und Team Liquid, hat es am Ende dann doch nicht gereicht.

Eine lange Reise

Na’Vi konnte, nach dem Ausscheiden ihres ehemaligen Teamcaptains, lange Zeit nicht die Leistungen bringen, die Fans von ihnen gewöhnt waren. Na’Vi hatte seinen aktuellen Roaster im Februar 2016 vervollständigt, nachdem Victor „GeneRaL“ Nigrini dem Team beigetreten war. Seither verbesserte sich das Team um ein Vielfaches und zeigte sich mit jedem Spiel eine Spur stärker. Der zweite Platz beim ESL One Frankfurt 2016 war der größte Erfolg, den das Team seit dem TI 3 hatte. Damals stand Na’Vi im Finale gegen Alliance und verlor es nur knapp.

Endlich der wohlverdiente Titel

Bei der StarLadder StarSeries Season 2 passierte etwas, das schon längst fällig war – Na’Vi holt sich den lange ersehnten Sieg. Gleich im Viertelfinale gegen Fnatic lag Na’Vi nach Game 1 mit 0:1 zurück und es sah nicht sehr gut für die Ukrainer aus, denn Fnatic spielte sehr überzeugend. Doch Na’Vi konnte sich aufrappeln und schaffte es mit einem 2:1 dann doch ins Halbfinale, wo Evil Geniuses schon warteten. Was erwartungsgemäß sehr knappe Spiele hätten werden sollen, waren zwei eindeutige Siege seitens Na’Vi.

navi feiert sieg bei starladder starseries
Na’Vi feiert den Sieg bei den StarLadder i-League StarSeries S2.

Damit stand das Team im Finale des Winner’s Bracket gegen Team Secret, die einfach das bessere Dota spielten und Na’Vi mit zwei Siegen ins Loser’s Bracket verdrängten. Im Finale des unteren Brackets musste sich Na’Vi wieder gegen Fnatic durchsetzen, um ins Finale zu kommen – was sie mit einem 2:0 auch in die Tat umsetzten.

Finale wieder gegen Team Secret

In den Grand Finals, musste sich Na’Vi erneut Team Secret stellen. Ähnlich wie im ersten Spiel gegen Fnatic, verloren die Jungs aus der Ukraine das erste Game, konnten dann aber ihre Mitte finden und entschieden Game 2 für sich. Mit dem Momentum auf ihrer Seite, konnten Na’Vis Spieler auch Game 2 und 3 gewinnen, letzteres sogar innerhalb von 18 Minuten. Damit waren die BO5-Series mit 3:1 für Na’Vi entschieden und der Titel war gesichert.

Abwesenheit der Top Teams kam zugute

Dass Teams wie OG, Team Liquid, Newbee oder Wings Gaming nicht teilgenommen haben, kam Na’Vi definitiv entgegen. Es ist unwahrscheinlich, dass sie sich bei den StarSeries gegen diese Teams durchgesetzt hätten. Sicher ist aber, dass die Ukrainer mit dem Titel Selbstvertrauen tanken konnten und am Ende des Tages Größen wie EG und Team Secret bezwingen konnten. Wenn Na’Vi diese Performance beibehalten kann, sollte einer guten Platzierung bei The International 2016 nichts mehr im Wege stehen.

Zurück zu eSport Wetten.