Fnatic weiter – G2 ist raus

Bernhard

Die Gruppenphase der League of Legends Worlds 2017 nähern sich dem Ende. Zwei der vier Vorrundengruppen sind durch, ein europäisches Team ist sensationell weitergekommen, eines ist leider ausgeschieden.

Fnatic macht das Unmöglich möglich

Nach der Hinrunde in Gruppe B  hat es für Fnatic nicht gut ausgesehen (3 Niederlagen in 3 Spielen), doch in der Rückrunde spielte man entfesselt auf und holte sich im Tiebreaker den zweiten Gruppenplatz, der Fnatic in die Playoffs bringt.

Im ersten Spiel musste man gleich gegen Longzhu Gaming ran, wobei man hier eine Niederlage kassierte. Danach starte jedoch die gewaltige Serie mit vier Siegen in Folge. Gegen die Immortals sowie die GIGABYTE Marines gab es dann zwei wichtige Folge, die zu einem Tiebreaker führten. Dort setzte man sich erneut gegen diese beiden Teams durch. Die Sensation war perfekt. Im Playoff geht es nun gegen ein Team, welches die Group Stage auf Platz 1 beendet. Nach aktuellem Stand wären dies SK Telecom T1, Team SoloMid und Royal Never Give Up.

G2 Esports mit Platz 3

Für G2 Esports war heute bei der LoL Weltmeisterschaft 2017 in Wuhan leider Endstation. Die G2Army erwischte zwar mit dem Sieg gegen Royal Never Give Up einen Traumstart (eine LoL Wette auf diesen Spielausgang hätte euch eine 2,7er Quote gebracht) , danach hätte man jedoch auch gegen Samsung Galaxy gewinnen müssen, um die Aufstiegschancen am Leben zu erhalten. Hier zog man leider den Kürzeren, beim abschließenden Duell gegen Fenerbahce ging es somit nur noch um Ergebniskosmetik. In Gruppe C sicherte sich Royal Never Give Up den ersten Platz, was für viele doch etwas überraschend ist. Als Erstplatzierter trifft man in den Playoffs nun auf jemand, der die Group Stage auf Platz zwei beendet hat.

Morgen geht es mit Gruppe D weiter, wo die Misfits noch alle Chancen haben, sich für die Playoffs der Worlds zu qualifieren. Drei Teams halten bei einem Score von 2:1. Im ersten Match des Tages geht es gegen die noch sieglosen Flash Wolves.