FaZe Clan siegt beim ELEAGUE Invitational 2019

Thomas

Das ELEAGUE Invitational stand dieses Wochenende in einer etwas kleineren Runde als gewohnt auf dem Programm. Kämpften vor zwei Jahren noch 24 Mannschaften beim ELEAGUE Major in Atlanta um den Titel, war es diesmal eine kleinere aber trotzdem feine Gruppe. Wie der Name des Events schon verrät, war jede der vier Mannschaften eingeladen worden. Außerdem sind alle schon für das IEM Major in Katowice qualifiziert. FaZe, BIG und auch Complexity befinden sich sogar im Besitz des Legend Status und befinden sich damit fix bei den besten 16 des Majors. Beim Minor Qualifier, welches auch dieses Wochenende stattgefunden hat, wurden die Teams also schon gar nicht vermisst. FaZe Clan konnte das Turnier für sich entscheiden. Damit wurden auch die Quoten der Wettanbieter bestätigt, welche den Titel für FaZe voraussagten.

Cloud9 überraschend stark

Am Anfang überraschte allerdings ein ganz anderes Team. Cloud9 gewann das Auftaktmatch gegen FaZe Clan 2:0. Allerdings ging es auf beiden Karten bis in die Verlängerung. Eine durchaus überraschende Leistung, da C9 mit einem ganz neuen Spieler spielen musste. Schon im Herbst hatte sich das Team, welches das Boston Major 2018 gewann größtenteils aufgelöst. Unterstützung bekamen sie von “flusha” und “kioshima”. Zwei europäische Superstars, die auch in diesem Turnier wahre Größe zeigten. Vor Allem “kioshima” war im ganzen Turnierverlauf der stärkste Spieler von C9. Im zweiten Spiel trafen sie auf BIG, das auf den Skill von Neuankömmling “xantares” setzte. Cloud9 war aber auch hier eine Nummer besser. Sie konnten sich als erstes Team für das Finale qualifizieren.

Steiler Weg zum Sieg für FaZe Clan

FaZe befand sich vom ersten Spiel an in einer prekären Lage, allerdings war nach der hart umkämpften Niederlage gegen Cloud9 die Moral noch nicht gebrochen. Ganz im Gegenteil, denn FaZe kämpfte sich zurück. Im ersten Eliminations-Match überrollten sie Complexity. BIG, der nächste Gegner, war zäher. Die ersten beiden Karten waren knapp, doch auf der Dritten zog BIG den Kürzeren. Im Finale gab es dann das Wiedersehen mit Cloud9, die gleich die erste Karte überzeugend gewannen. FaZe wachte allerdings auf und gewann mit der Hilfe von herausragenden Einzelleistungen die letzten Karten ohne großen Widerstand. “Guardian” brillierte über das ganze Turnier mit der konstantesten Leistung und wurde zurecht als MVP ausgezeichnet. Auch Cloud9 konnte eine gute Leistung zeigen, mit der viele nicht gerechnet haben. Ein gutes Zeichen für das kommende Major.