Ergebnisse OWL Stage 3 – Woche 3

Bernhard

An der Spitze der Tabelle hat sich auch in dieser Woche nichts verändert. Die New Yorks Excelsiors (23/3) haben mit zwei Siegen souverän ihre Gesamt-Führung verteidigt und liegen nun auch in der Stage-Wertung auf dem dritten Platz, was die Teilnahme an den Playoffs bedeuten würde

Gegen Philadelphia Fusion (16/10) und Los Angeles Gladiatros (13/13) gewann die Topmannschaft der Overwatch League beide Spiele mit einem knappen Ergebnis von 3:2.

Für Philadelphia Fusion war diese Woche der Overwatch League somit alles anders als erfolgreich, musste man sich doch im zweiten Spiel der Woche gegen den Nachzügler den San Francisco Shocks mit 1:3 (10/16) geschlagen geben und ist somit etwas in den Rückstand auf die Topplätze geraten.

Los Angeles Valiants gewinnen Derby

Auch die Los Angeles Gladiators mussten in ihrem zweiten Spiel eine bittere Niederlage im Stadtderby gegen die Los Angeles Valiants (16/10) verkraften, wobei das Spiel über lange Zeit sehr offen war, jedoch die Valiants mit 3:2 das bessere Ende für sich hatten. Trotzdem endete für die Valiants die Woche nicht so schön wie sie angefangen hatte, wurde doch das Spiel gegen den direkten Konkurrentenm den London Spitfires (17/9), die damit auf den dritten Platz vorrücken, mit 3:2 verschenkt.

Boston Uprising zurzeit “on fire”

Für die Boston Uprising läuft es zurzeit sehr gut. Letzte Woche konnte man den New York Excelsiors eine Niederlage zufügen und diese Woche wurden beide Spiele gewonnen. Gegen den großen Konkurrenten, um den zweiten Platz den London Spitfires konnte das Spiel der Woche mit 3:2 gewonnen werden und gegen den anderen Konkurrenten Seoul Dynasty (17/9) gewannen die Uprising mit 2:1. In der Stage-Wertung liegt die Mannschaft aus Massachusetts somit auf den ersten Platz und hat in Stage 3 noch kein Spiel verloren.

Im Tabellenkeller gibt es kaum Veränderungen

Wie bisher in jeder Woche konnten die Shanghai Dragons (0/26) keines ihrer Spiele gewinnen und liegen abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Bei den Dallas Fuels (6/20), die letzte Woche ihren Trainer und einem DPS-Spieler entlassen haben, konnte sich der gewünschte positive Effekt nicht einstellen. Beide Spiele wurden verloren. Gegen San Francisco Shock mit 0:4 und gegen die Houston Outlaws mit 3:0. Es bleibt abzuwarten, ob die Fuels in dieser Saison mit dem neuen Spieler und Trainer noch einmal angreifen können.

Neben der OWL laufen gerade aktuell einige andere hochkarätige eSports Turniere. In der russischen Hauptstadt Moskau läuft ab heute das Dota 2 Epicenter XL, beim Major gibt es 1 Million $ an Preisgeld. Ab dem 1. Mai startet dann noch die IEM Sydney, beim CSGO Turnier in Down Under treffen die besten Teams der Welt aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.