Astralis gewinnt IEM Katowice 2019 Major

Thomas

Am Sonntag ist das fast dreiwöchige CSGO Major in Katowice (Polen) zu Ende gegangen. Obwohl der Sieger mit Astralis überhaupt keine Überraschung sein dürfte, hat sich im Laufe des Turniers einiges getan und viele Überraschungen sorgten bei Fans für Freud und Leid. Schon in der ersten Phase des Turniers, der Challenger Stage, musste sich Fnatic verabschieden. Obwohl das schwedische Team im Herbst des letzten Jahres teilweise neu formiert wurde, konnten sie gegen die anderen Challenger nicht bestehen. Starke Leistungen kamen von NRG, das im letzten Major in London nicht dabei war, und Renegades. Beide Mannschaften stiegen ohne Niederlagen auf. Eng wurde es für sehr bekannte Teams wie Cloud9, Ninjas in Pyjamas und G2 Esports. Alle drei kamen am Ende doch noch knapp weiter.

Favoriten qualifizieren sich für das Major Payoff

In der letzten Station vor den Playoffs, der Legends Stage, gab es jedoch keine Überraschungen. Einzig und allein BIG enttäuschte stark, sie gewannen kein einziges Spiel und sind damit nicht fix für das nächste Major in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin qualifiziert. Das australische Team Renegades konnte auch wie in der letzten Phase des Majors voll überzeugen und kam souverän mit nur einer Niederlage in die Playoffs. Wie gewohnt, gewannen die besten zwei Teams in diesem Jahr alle Spiele der Legends Stage. Team Liquid und Astralis waren damit für viele, wie zu erwarten, Favoriten für den Titel. Das spiegelte sich auch bei den eSports Quoten wieder. Alles andere als ein Sieg dieser beiden Mannschaften schien unmöglich.

ENCE gelingt überraschender Finaleinzug

iem major katowice stage

Im Playoff angekommen standen die ersten Viertelfinalspiele vor der Tür. Für FaZe Clan war schon hier Schluss, denn Natus Vincere war viel zu überlegen. Auch nach dem Abgang vom Spieler “Karrigan” scheint FaZe das Rezept für den Erfolg nicht gefunden zu haben und obwohl das Playoff erreicht wurde, wollen sie mehr. In den darauffolgenden Aufeinandertreffen konnte in einseitigen Spielen MIBR gegen Renegades und Astralis gegen Ninjas in Pyjamas gewinnen. Die erste große Überraschung gelang aber ENCE. Die Finnen gewannen gegen Team Liquid nach einer extrem spannenden zweiten Karte. Die Fans in der Spodek Arena trieben ENCE auf Höchstleistungen. Allerdings sehr enttäuschend für das Nordamerikanische Team, viele Fans rechneten mit einem fixen Finaleinzug. Auch bei Wettanbietern wäre der Gewinn riesig gewesen, wenn man auf einen finnischen Sieg gesetzt hätte.

Dritter CSGO Major Gewinn für Astralis

Das ENCE Wunder von Katowice setzte sich im Halbfinale fort. Natus Vincere musste sich auf der dritten Karte des Bo3 geschlagen geben. Auch eine phänomenale Leistung vom besten CSGO Spieler des Jahres 2018 half nicht. Im zweiten Halbfinale hatte MIBR gegen Astralis keine Chance. Das große Finale am Sonntag brachte zur Enttäuschung der vielen ENCE Fans keinen finnischen Sieger hervor. Astralis konnte die bisherige Form halten und ließ ihnen keine Chance. Die Dänen durften den dritten Major Gewinn für Astralis holen. Die Dominanz bleibt bestehen und für Viele ist Astralis schon längst das beste Team in der Geschichte von CSGO. Schon am 22. März gibt es mit der Blast Pro Series in Sao Paulo mehr von vielen Top-Teams dieses Majors zusehen und natürlich auch mehr Wettmöglichkeiten für alle CSGO Fans.