LoL Wetten

League of Legends ist der mit Abstand meistgespielte eSport Titel der Welt. Vor kurzem war seitens Riot Games die Rede von über 100 Millionen verschiedenen Spielern pro Monat. Gemeinsam mit CS:GO werden auf LoL auch die meisten eSport Wetten platziert. Bei uns erfährst du auf welche LoL Matches du wetten kannst, welche LoL Wettanbieter die besten sind und was League of Legends eigentlich ist.

League of Legends Quoten für anstehende Spiele

  • Heute
  • Morgen
24.08.2017 12:00 LSPL Summer Playoffs
Vici Gaming
Young Miracles
-
24.08.2017 15:00 EU LCS Promotion
Schalke 04
Giants Gaming
-
24.08.2017 20:00 EU LCS Promotion
Mysterious Monkeys
Ninjas In Pyjamas
-
25.08.2017 7:00 GPL Summer Season
GIGABYTE Marines
Manila Eagles
-
25.08.2017 9:00 LPL Summer Playoffs
Edward Gaming
Invictus Gaming
-

Top 3 League of Legends Wettanbieter


League of Legends – kurz LoL – ist ein sogenanntes MOBA (Multiplayer Online Battle Arena), das ähnlich aufgebaut ist wie Dota 2 und Heroes of the Storm. Als Ideengeber bei der Entwicklung diente der Dota 2 Vorgänger Defense of the ancients (DotA), eine Modifikation des beliebten Blizzard Spiels Warcraft III. Es wurde im Oktober 2009 von Riot Games veröffentlicht und ist, mit 64 Millionen Spielern, das meistgespielte eSport Game.

LoL Champions Verglichen mit Dota 2 ist LoL einsteigerfreundlicher, da es weniger komplex ist und deshalb auch jüngeres Publikum anzieht. Laut Riot Games sind 85% aller LoL Spieler zwischen 16-30 Jahre alt. Das Spiel wird vom Hersteller in regelmäßigen Abständen mit Patches versorgt, die neue Champions, grafische Optimierungen oder Balance-Änderungen enthalten. Das große Engagement seitens Riot Games spiegelt sich auch im Profibereich wieder.

League of Legends – LoL Wetten & eSport

Der eSport Bereich wird in LoL seit 2011 von Riot Games stark gefördert und unterliegt einem professionellen und gut durchdachten System. Es gibt zwei Ligen, die europäische und nordamerikanische League Championship Series (EU LCS & NA LCS). Als Qualifikationsturniere für die LCS Ligen, werden die sogenannten Challenger Series (EU CS & NA CS) veranstaltet. Die besten drei Teams dieser Turniere, haben die Möglichkeit in die jeweilige LCS aufzusteigen. Auch diverse nationale Ligen, wie die deutsche ESL, werden gefördert und auch Teams aus diesen Ligen, können sich für die CS und in weiterer Folge für die LCS qualifizieren.

Zusätzlich werden jede Saison das Mid-Season Invitational (MSI) und die World Championchips (Weltmeisterschaft) ausgetragen. Bei letzteren spielen die besten 16 Teams der Welt, über rund vier Wochen, in spannenden Duellen gegeneinander. Sie müssen sich in einer Gruppenphase in die Playoffs kämpfen und spielen sich danach in einer K.O.-Phase vom Viertelfinale bis hin zum großen Finalspiel. Dieses sehr engmaschige und professionell aufgezogene Liga- und Turniersystem, macht League of Legends auch zu einem der interessantesten Spiele für eSport Wetten. Pinnacle war der erste Buchmacher, der LoL Wetten im Angebot hatte, mittlerweile haben sich ihm viele weitere Wettanbieter angeschlossen. Während Bookies, die eSport Wetten erst kürzlich ins Programm genommen haben, nur klassische Siegwetten anbieten, haben andere Wettanbieter ihr Angebot erweitert. Besonders bet365, zeichnet sich mit einer großen Variation an League of Legends Wettarten aus. Alle anderen Buchmacher, die ebenfalls LoL Wetten anbieten findest du unter unseren eSport Wettanbietern.

league of legends wm

Die am häufigsten angebotenen League of Legends Wetten sind:

  • Matchsieger
  • Gesamtsieger
  • Handicap
  • Gesamtzahl Karten
  • Genaue Punktezahl

League of Legends Ligen & Turniere 2017:

Das Spielprinzip von LoL

In League of Legends schlüpft der Spieler in die Rolle eines Beschwörers. Der Beschwörer steuert immer nur einen Champion pro Spiel und hat auch eigene Fertigkeiten. Je mehr Spiele der Beschwörer hinter sich gebracht hat, umso höher steigt er im Level (max. Level 30) und bekommt so Zugang zu besseren Fertigkeiten. Diese verhelfen dem Spieler zu kleinen Vorteilen im Match und bringen unterschiedliche Spielstile mit sich. Die meisten der Fertigkeiten greifen dabei nur passiv ins Spiel ein und haben nichts mit den Fertigkeiten des Champions zu tun. Der Champion selbst wird in jedem Match von neuem gewählt und hochgelevelt. Er kann maximal Level 18 erreichen und wird danach nur mehr durch bessere Gegenstände stärker. Durch das Töten von Monstern, Champions und Minions bekommt der Spieler das notwendige Gold für Gegenstände und die Erfahrung, um Level 18 zu erreichen.

Tutorialvideo zu LoL

Die beliebtesten Spielmodi in LoL sind 5vs5, 3vs3 und ARAM (all random all mid) und werden auf unterschiedlichen Karten ausgetragen. Im Profibereich wird 5vs5 auf der Karte Kluft der Beschwörer gespielt. Die Karte ist symmetrisch in zwei Hälften unterteilt und verbindet über drei Lanes die beiden Basen der Teams. Abseits der Lanes liegt der Dschungel, in dem sich neutrale Monster befinden. Auf den Lanes bekämpfen sich Minions der jeweiligen Teams gegenseitig und bringen, wie auch neutrale Monster, Gold und Erfahrung. Lanes werden üblicherweise von Champions bewacht. Zusätzlich stehen jedem Team drei Türme pro Lane zur Seite und helfen bei der Verteidigung der Basis. Ziel des Spiels ist es den gegnerischen Nexus (Hauptgebäude) in dessen Basis zu zerstören. Am Ausgang der Basis steht an jeder Lane ein sogenannter Inhibitor. Zerstört man einen der gegnerischen Inhibitoren, erscheinen auf dieser Lane stärkere Minions. Abhängig vom Spielmodus, dauert ein Spiel 15-60 Minuten und kann vorzeitig aufgegeben werden, wenn mindestens 70% der Spieler des aufgebenden Teams zustimmen. Eine Partie auf der Karte Kluft der Beschwörer, dauert im Normalfall etwa 30-45 Minuten.

Champions und Skins

Zu Beginn jedes Spiels, können Spieler zwischen derzeit (Mai 2016) 131 Champions auswählen. Die meisten davon müssen vorher im Shop erworben werden, wobei jedem Spieler, im Rahmen einer wöchentlichen Rotation, ein paar Champions kostenfrei zur Verfügung stehen. Das bringt Abwechslung in die Spiele und verleitet den Spieler zum Kauf des Champions. Jeder Champion besitzt fünf Fähigkeiten, eine davon wirkt passiv und wirkt bereits zu Beginn der Partie. Die anderen vier können, durch steigenden Level, erlernt und verstärkt werden. Eine Spezialfähigkeit ist das sogenannte Ultimate. Sie kann nur auf Level 3 gebracht werden, alle anderen auf Level 5. Diese unterschiedlichsten Fähigkeiten haben zur Folge, dass Champions in verschiedene Klassen unterteilt werden und unterschiedliche Funktionen im Spiel haben.

Grob unterscheiden kann man zwischen:

  • AD-Carry – teilt viel Schaden aus, kann nur wenig Schaden einstecken
  • Tank – steckt viel Schaden ein, teilt aber nur wenig aus und leitet häufig Fights ein
  • Support – übernimmt eine unterstützende und beschützende Funktion
  • Kämpfer – kann viel Schaden einstecken und teilt auch relativ viel Schaden aus
  • Jungler – farmt neutrale Monster im Jungle und unterstützt Helden auf den Lanes

In LoL hat man die Möglichkeit mit Riot-Points oder Einflusspunkten zu bezahlen. Einflusspunkte kann der sich der Beschwörer durch gespielte Partien verdienen, Riot-Points müssen jedoch mit echtem Geld gekauft werden. Neben Champions, können auch Skins und Runen erworben werden. Skins sind kosmetische Veränderungen im Spiel, können jedoch auch kleine Vorteile für den Spieler bringen, wenn dadurch beispielsweise eine Animation schwerer erkennbar ist und deshalb darauf später reagiert werden kann.